Script zur Bildvergrößerung.
Mord in der ehemaligen Simmeringer Schule?
© Silvia Hartl

Wessen menschliche Überreste wurden im Franz-Merschl-Haus, Kobelgasse 24, bei den laufenden Renovierungsarbeiten gefunden? Am Dienstag, 13. Jänner 2021, wurde Pfarrer Christian Maresch von den Bauarbeitern informiert, dass bei den Renovierungsarbeiten im "24er Haus" menschliche Knochen gefunden wurden.

Nach dem Fund der Gebeine im "24er-Haus" der Pfarre Altsimmering wurde durch Pfarrer Christian Maresch umgehend die Polizei gerufen und auch die Kriminalpolizei und der Amtsarzt kündigten sich an. Nach Befundung und der Feststellung, dass es sich um keinen "aktuellen Mordfall" handeln würde, informiert die Polizei das Denkmalamt.  

Bezirksmuseum recherchierte
© Georg Radlmair
Petra Leban leitet das Simmeringer Bezirksmuseum und recherchierte für die Pfarre.

Pfarrer Maresch informierte umgehend die Leiterin des Simmeringer Bezirksmuseums, Petra Leban. Sie konnte bald ihre Recherchen zusammenfassen und berichtete, dass sie mit Christoph Oellerer von der  Wiener Stadtarchäologie und Christoph Blesl vom Bundesdenkmalamt Kontakt aufgenommen hatte. "Beide sind zum Schluss gekommen, dass das Skelett wohl vom alten Simmeringer Friedhof stammt, der seit dem Mittelalter das Areal rund um die Pfarrkirche umfasste. Vielleicht kamen die Gebeine der Verstorbenen bei Bauarbeiten für das Haus Kobelgasse 24 (im 18. Jahrhundert erbaut) an die Oberfläche und wurden dann in sehr geringer Tiefe neben den Grundmauern wieder bestattet", so Leban in ihrem Mail an Pfarrer Maresch. Christoph Blesl glaube nicht an eine Leiche aus dem 20. Jahrhundert, "da müssten noch Reste von Schuhen oder anderer Kleidung vorhanden sein", schreibt Petra Leban.

Skeletteile werden am Zentralfriedhof bestattet

Die Knochen wurden am Mittwoch von der Grabungsfirma ARDIG-Archäologischer Dienst GesmbH geborgen, die Fundstelle im Haus dokumentiert und wieder verschlossen. Eine weitläufige Grabung ist nicht geplant, einerseits fehle die Finanzierung und es bestehe auch keine Notwendigkeit, weil es ja Friedhofsareal ist. Die geborgenen Skelettteile wurden der Bestattung Wien übergeben, wo sie noch von der MA 15 begutachtet werden und anschließend vermutlich auf dem Wiener Zentralfriedhof in der Gruppe 98 beigesetzt werden.

So blieb von der Sorge in Simmering einen Mordfall klären zu müssen, "zum Glück nichts übrig", wie der Altsimmeringer Pfarrer, Christian Maresch, erklärt.

(gr)


Namenstag

heute am 19. September:
Wilhelmine, Januarius, Lucia, Vilma, Igor

...aus dem Bilderalbum

Aus dem Bilderalbum



Gottesdienste Altsimmering
ab 6. September 2021

Montag   18:00 St. Laurenz
Dienstag 8:00   St. Laurenz
Mittwoch 18:00 St. Laurenz
Donnerstag 8:00   St. Laurenz
Freitag   18:00 St. Laurenz
Samstag   18:00 St. Laurenz
Sonntag 8:30
10:00
St. Laurenz
Sonntag 10:00 St. Josef

Liturgischer Kalender

Liturgischer Kalender 2020/21

Tageslesungen

Zu den Lesungen des Tages

Gebetsmeinung des Papstes 2021

Kanzleiöffnungszeiten

Montag 8 - 12 Uhr
Mittwoch 8 - 12 Uhr
9 - 11 Uhr Caritasstunden
Freitag 8 - 12 Uhr


Links

Kindergarten Altsmmering Mariazeller Prozessionsverein Simmering Volkstanzkreis