Script zur Bildvergrößerung.
Kinderliturgiefeiern in der Karwoche und zu Ostern 2023
© Bernhard Wieczorek

Kindgerechtes Feiern der wichtigsten Tage der "Heilige Woche" ist ein Angebot für ganz junge Christ:innen, das in der Pfarre Altsimmering eine lange Tradition hat. 2023 konnte das Kinderliturgie-Team wieder alle Feiern ganz ohne Corona-bedingte Einschränkungen gestalten.

Der Einzug in Jerusalem

Am Palmsonntag, 2. April 2023, ging Christine Loibl-Zonsits nach der Segnung der Palmzweige mit den etwa 20 Kindern in den Jungscharraum in der Unterkirche der Filialkirche St. Josef. Parallel zum Wortgottesdienst der Erwachsenen führte sie den jungen Besucher:innen den Einzug Jesu in Jerusalem vor Augen und überlegte gemeinsam mit ihnen Fürbitten. Zum Abschluss wurden gemeinsam Palmbuschen gebunden.

© Bernhard Wieczorek
Palmsonntag: Christine Loibl-Zonsits besprach mit etwa 20 Kindern Jesu Einzug in Jerusalem und erarbeitete Fürbitten zu aktuellen Themen.

In den Fürbitten, die der Feiergemeinde am Ende des Gottesdienstes vorgestellt wurden, brachten die Kinder ganz aktuelle Themen zur Sprache: Sie baten um ein Ende des Klimawandels und um Frieden in der Ukraine und in der ganzen Welt.

Das letzte Abendmahl

Das Gedenken an das letzte Abendmahl am Gründonnerstag, 6. April 2023, hatten heuer Elisabeth Jedletzberger und Christine Eisenkölbl übernommen. Um 15:00 hielt sie im Kirchenraum von St. Josef eine Andacht, zu der sie die Szene der Fußwaschung mit biblischen Erzählfiguren aufgebaut hatten.

Anhand dieser Szene besprachen sie mit den etwa 20 Kindern und 15 Erwachsenen diese Vorbereitung des letzten Abendmahls. Anschließend luden sie die Mitfeierenden ein, einander gegenseitig die Hände zu waschen und so bewusst zu erleben, wie man seinen Mitmenschen Gutes tut.

Zum Abschluss gedachte die Feiergemeinde dem Versammeln Jesus und seiner Jünger um den Tisch zum letzten Abendmahl indem sie sich um den Altar stellten und gemeinsam das „Vater unser“ beteten.

Das Leiden und Sterben Jesu
© Bernhard Wieczorek
Karfreitag: Sandra Cezawa und Friedl Schnell erläuterten den Kindern das Leiden und Sterben Jesu am Kreuz.

Sandra Cezawa und Friedl Schnell gestalteten die Feierstunde am Karfreitag, 7. April, die etwa 25 Kinder und 20 Erwachsene besuchten.

Im Mittelpunkt stand die Erinnerung an den Leidensweg Christi und sein Sterben am Kreuz. Die wichtigsten Stationen des Kreuzweges wurden an Hand von Symbolen, wie einem Dornenzweig, Steinen und einem Holzbalken erläutert. "So traurig und schmerzhaft dieser Weg aber auch gewesen ist, wir wissen, dass er nicht mit dem Tod Jesu gesendet hat sondern mit dem freudigen Ereignis seiner Auferstehung am Ostersonntag", erklärte Sandra Cezawa.

"Daher ist das Kreuz, eines der wichtigsten Symbole im christlichen Glauben, ein Zeichen der Hoffnung und der Auferstehung."

© Bernhard Wieczorek
Den Ostersonntagsgottesdienst feierte Pfarrer Christian Maresch mit den jungen Christ:innen in St. Josef.

Den traditionellen Abschluss der Ostersonntags-Messe bildete die Suche der Osternester am Gelände von St. Josef: Während der Messe hatten Jungscharleiter Säckchen mit einer kleinen Auswahl an Süßigkeit versteckt, die etwa 30 Kinder hatten sie alle innerhalb weniger Minuten gefunden und eingesammelt.

(bw)


Namenstag

heute am 24. Mai:
Dagmar, Esther

Aktuelle Termine

Verlautbarungen

Aktuelles Pfarrblatt

Pfarrblatt 146 - Sommer 2024



Gottesdienste Altsimmering

Montag   18:00 Kloster SSM
Dienstag 8:00   St. Laurenz
Mittwoch 18:00 St. Laurenz
Donnerstag 8:00   St. Laurenz
Freitag   18:00 St. Laurenz
Samstag   18:00 St. Laurenz
Sonntag 9:00 St. Laurenz
Sonntag 10:00 St. Josef

Liturgischer Kalender

Liturgischer Kalender

Tageslesungen

Zu den Lesungen des Tages

Gebetsmeinung des Papstes 2023

Kanzleiöffnungszeiten

Montag 8 - 12 Uhr
Mittwoch 8 - 12 Uhr
9 - 11 Uhr Caritasstunden
Freitag 8 - 12 Uhr

...aus dem Bilderalbum



Links

Kindergarten Altsmmering Mariazeller Prozessionsverein Simmering Volkstanzkreis Rueda Tanzclub Simmering