Script zur Bildvergrößerung.
"Heilige, das sind Menschen, durch die die Sonne scheint"
© Georg Radlmair

Mit dem Zitat eines Erstkommunionkindes beschrieb Pfarrer Christian Maresch das Hochfest Allerheiligen, das er mit der Pfarrgemeinde in der Filialkirche St. Josef auf der Haide feierte. "Heilige sind keine braven Langeweiler, sondern in deren Leben gibt es viele Kanten und Ecken", so der Pfarrer.

Das Hochfest Allerheiligen am Montag, 1. November feierte Pfarrer Christian Maresch mit der Gemeinde der Pfarre Altsimmering in der Kirche St. Josef auf der Haide. Gleich zu Beginn wurde Michael Niemeck als neuer Kommunionhelfer gesendet. Mit "Ich bin bereit" erklärte er seine Bereitschaft zu diesem Dienst vor der Gemeinde und mit dem Segen von Pfarrer Christian Maresch wurde er in den Dienst genommen.

Leidenschaftliche Suche nach Gott
© Georg Radlmair
Michael Niemeck (2. v.R.) wurde im Rahmen seiner Diakonenausbildung zum Kommunionhelfer in Altsimmering bestellt.

Das Hochfest Allerheiligen ist für Pfarrer Maresch wichtig, wie er in seiner Einführung schon sagte, denn es sei ein "großes und wichtiges Fest in unserer Kirche, ein Gedenktag an all die Menschen, die ihren christlichen Glauben auf besonders eindrucksvolle Art und Weise bezeugt haben". Oft stellen sie die Menschen unter Heiligen vor, diese seien perfekt. "Das ist falsches Denken. Jeder Mensch ist auch in seiner Zeit verhaftet und auch bei den Heiligen gäbe es Licht und Schatten, aber "allen gemeinsam ist ihre leidenschaftliche Suche nach Gott und, dass sie Zeugen des Evangeliums sind", betonte Pfarrer Maresch.

Den Glauben überzeugend und heiligmäßig leben

In seiner Predigt erinnerte Pfarrer Maresch an ein Buch der deutschen Psychologin Ute Ehrhardt, das zu einem Bestseller wurde: "Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin". "Es ist ein provokantes Buch, dessen Inhalt die Stärkung der Frauen aber auch Stärkung des Selbstbewusstseins ist. Es geht im Leben nicht ums Brav sein, sonder wie das Credo des Buches ist: 'traut euch, geht heraus aus euch, folgt euren Sehnsüchten, sucht nach erfülltem Leben, auch wenn es dann ein verrücktes Leben ist'", so Christian Maresch. Brav sein alleine sei zwar tugendhaft, verhindere oft aber Entfaltung und Lebendigkeit. Der Altsimmeringer Pfarrer lenkte den Blick von diesem Buch aufs Evangelium: "Selig, die arm sind vor Gott, denn ihnen gehört das Himmelreich, so beginnen die Seligpreisungen. Es ist ein Hinweis darauf, dass alles, was ich hier auf Erden erlebe und wie ich mich auf der Erde verhalte, weiter in der himmlischen Welt wirkt. Aber all das Gute geschieht nicht, wenn man sich einfach nur hinsetzt und brav ist. Das bitte ist zu wenig. Gerade am Allerheiligentag zeigen uns die Biographien der Heiligen: Es geht nicht ums brav sein. Sondern den Glauben überzeugend und heiligmäßig leben, darum geht es heute.

(gr)





Namenstag

heute am 27. November:
Uta, Brunhilde, Albrecht, Bruna

...aus dem Bilderalbum





Gottesdienste Altsimmering
ab 6. September 2021

Montag   18:00 St. Laurenz
Dienstag 8:00   St. Laurenz
Mittwoch 18:00 St. Laurenz
Donnerstag 8:00   St. Laurenz
Freitag   18:00 St. Laurenz
Samstag   18:00 St. Laurenz
Sonntag 8:30
10:00
St. Laurenz
Sonntag 10:00 St. Josef

Liturgischer Kalender

Liturgischer Kalender 2020/21

Tageslesungen

Zu den Lesungen des Tages

Gebetsmeinung des Papstes 2021

Kanzleiöffnungszeiten

Montag 8 - 12 Uhr
Mittwoch 8 - 12 Uhr
9 - 11 Uhr Caritasstunden
Freitag 8 - 12 Uhr


Aktuelles Pfarrblatt

Pfarrblatt 136 - Advent/Weihnachten 2021



Links

Kindergarten Altsmmering Mariazeller Prozessionsverein Simmering Volkstanzkreis