Script zur Bildvergrößerung.
"Zeigen wir den Menschen die Quelle, aus der wir Christen leben"
© Bernhard Wieczorek

In seiner Fronleichnamspredigt am Donnerstag, 31. Mai 2018, predigte der Altsimmeringer Pfarrer Christian Maresch über die Haltung der Christen und: "Die Quelle für ein christliches Leben kann die Eucharistiefeier sein".

"Was gibt uns Kraft für das Leben?", fragte Pfarrer Christian Maresch am Fronleichnamstag 2018 die am Rodlhügel in der Bleriotgasse versammelte Gemeinde. Mehr als 250 Menschen kamen, um die Predigt von Pfarrer Christian Maresch zu hören und gemeinsam mit der Schwechater Stadtmusik das Fronleichnamsfest zu feiern.
Pfarrer Maresch nannte einige Kraftquellen der Menschen, wie eine einfache Ruhepause, einen Becher Kaffee, ein schönes Musikstück, ein gutes Buch das Zusammensein mit der Familie und mit Freunden. "Aber auch das, was wir heute in St. Josef gemeinsam feiern werden, kann so eine Quelle für unser Leben als Christen sein. Selbst wenn wir wissen, dass gerade die Eucharistie die große Danksagung, für viele Menschen sehr fremd geworden ist", zeigte sich Maresch wohl bewusst, wie es in der Welt zugeht.

Doch was ist die Eucharistie?
© Bernhard Wieczorek
Pfarrer Maresch predigte zu Fronleichnam: "Wir feiern ein Fest als erlöste und befreite Menschen."

Diese Frage beantwortete Pfarrer Maresch sehr einfach aber durchaus selbstkritisch: "Zunächst einmal eine Feier, die Frage ist nur ob das was wir in der Kirche als Eucharistie feiern auch von den Menschen als Feier erkannt wird." Aber auch die Gründe für das Nichterkennen benannte er direkt und offen: "Das fängt ja schon bei den Gesichtern der GottesdienstbesucherInnen an, freudig fröhliche Gesichter oder ernste traurige Gesichter", so der Simmeringer Dechant. "Wir feiern unsere Erlösung, wir feiern, dass Gott durch Jesus Christus unser Leben befreit hat aus allem, was uns unfrei macht, aus Schuld aus Abhängigkeit aus Angst und Tod. Wir feiern ein Fest als erlöste und befreite Menschen", betont er vor der versammelten Gemeinde.

Stolz, dankbar und froh

Am Schluss der Predigt rief er den Menschen zu, dass sie zeigen sollen, woraus Christen leben: "Wir tragen das Brot der Eucharistie in der Monstranz durch unser Simmering. Monstranz kommt von dem lateinischen Wort 'monstrare', das heißt 'zeigen'. Zeigen wir den Menschen die Quelle, aus der wir Christen und Christinnen leben, stolz, dankbar und froh."

 

Weitere Bilder zur Fronleichnamsprozession finden Sie im Bilderalbum.



...aus dem Bilderalbum

Aus dem Bilderalbum



Gottesdienste Altsimmering

Montag 18:30 St. Laurenz
Mittwoch 18:30 St. Laurenz
Freitag 18:30 St. Laurenz
Samstag 18:30 St. Laurenz
Sonntag 9:00 St. Laurenz
Sonntag 10:15 St. Josef

Links

Kindergarten Altsmmering Mariazeller Prozessionsverein Simmering Volkstanzkreis