Script zur Bildvergrößerung.
Happy Birthday, liebe Kirche!
© Kathbild.at/Rupprecht (bearb.)

"Lassen wir uns ein auf den Geist Gottes, lassen wir uns erfrischen und erneuern durch den Geist Gottes und feiern dann so das Geburtsfest unserer kirchlichen Gemeinschaft", so Pfarrer Christian Maresch am Pfingstsonntag.

Am Pfingstsonntag, 20. Mai 2018, predigte der Altsimmeringer Pfarrer Christian Maresch über die Ausgießung des Heiligen Geistes. "Wir reden aber auch von der Ausgießung des Heiligen Geistes  gerade so, wie wenn der Heilige Geist über uns kommen würde, wie das warme Wasser in der Dusche", brachte Pfarrer Maresch seine Gemeinde zum Nachdenken. Und er erinnerte an die lange Wunschliste des Apostels Paulus, Wünsche, die der Heilige Geist erfüllen soll: "Es ist eine lange Wunschliste des Apostel. Da haben wir gehört, was er seinen Gemeinden wünscht: Liebe – Freude – Frieden – Freundlichkeit – Langmut – Güte – Treue – Sanftmut – Selbstbeherrschung. Ich würde der Wunschliste folgende Worte noch hinzufügen: Balance – Ausgeglichenheit – Zufriedenheit – Respekt – Großzügigkeit – Natürlichkeit – Glück, all diese Worte gehören sicherlich zu einem gelungenen Leben dazu."

In seiner Predigt kam Pfarrer Maresch auch auf die Geistesgaben, die Jesus seinen Jüngern schenkt: "Interessant dabei ist, er verleiht ihnen auch die Geistgabe der Fähigkeit zur Vergebung, ja die Fähigkeit Sünden zu vergeben. Manche denken sicher an das Sakrament der Beichte und an die Vollmacht des Priesters", nahm der Pfarrer die Gedanken seiner Gemeinde auf. Er aber meine, "dass wir diese Fähigkeit zur Vergebung sicherlich auf den Kreis aller Gläubigen ausdehnen können." Dazu brachte er eine Erzählung aus dem Alltag. Denn als bei einem schrecklichen Terroranschlag 2015 durch islamischen Terroristen in Paris der fränzösische Journalist Antoine Leiris seine Frau Helene   verlor, die von islamischen Fanatikern erschossen worden war, schrieb Leiris in einem bewegenden Brief, der 100fach im Internet geteilt wurde an die Attentäter. Er schreibe über seine Gefühle für seine Frau, die Liebe seines Lebens und den Schmerz über ihren Verlust. "Immer wieder unterbricht er dabei den Text mit folgenden Satz: ihr bekommt meinen Hass nicht! Er weigert sich damit in die Spirale von Gewalt und Hass einzusteigen, denn er weiß, dass es dieser Hass ist, den die Terroristen provozieren wollen. Er weiß aber auch, dass dieser Hass sein Leben für immer prägen und letztlich auch zerstören würde", berichtet Maresch. Und Lereis schreibe mit einem Blick auf seinen erst 17 Monate alten Sohn: "Sein ganzes Leben wird dieser kleine Junge euch Terroristen beleidigen, indem er glücklich und frei ist".

Ohne Vergebung wäre christliches Leben sinnlos

"Der Evangelist der uns heute am Pfingstsonntag von der Fähigkeit zur Vergebung berichtet,  beschreibt diese Fähigkeit ganz bewusst als eine Gabe des Heiligen Geistes. Diese Fähigkeit zur Vergebung ist nicht alles, aber ohne Vergebung wäre vieles in unserem christlichen Leben sinnlos. Vergebung gehört zu einem christlichen Leben unbedingt dazu, aber dafür brauchen wir auch die Kraft und den Geist Gottes, denn alleine anderen Vergebung zu schenken ist ein sehr schwieriges Umfangen", so Pfarrer Maresch in seiner Predigt.

Es sei oft die größte Herausforderung  des Gebetes, die Bitte auszusprechen, "dass Gott uns aus unseren Krisen heraus holt und uns eine neue Perspektive eröffnet und so Vergebung erst ermöglicht", so der Altsimmeringer Pfarrer am Geburtstagsfest der Kirche, dem Pfingstfest.



...aus dem Bilderalbum

Aus dem Bilderalbum



Gottesdienste Altsimmering

Montag 18:30 St. Laurenz
Mittwoch 18:30 St. Laurenz
Freitag 18:30 St. Laurenz
Samstag 18:30 St. Laurenz
Sonntag 9:00 St. Laurenz
Sonntag 10:15 St. Josef

Links

Kindergarten Altsmmering Mariazeller Prozessionsverein Simmering Volkstanzkreis